Berlin: Kunstfälschungen. The Current State of the Art

BERLIN: Prof. Dr. Henry Keazor talks about | spricht überKunstfälschungen. The Current State of the Art

Fälschungen scheint es zu geben, seit es Kunst gibt, und Versuche, neue Kunstfälschungen einzuschleusen, werden auch künftig wohl nicht vollständig zu verhindern sein. Allerdings kann man anhand der bislang bekannten, aufgeklärten Fälle einiges für die Zukunft lernen, auch, was die Entwicklung präziser Nomenklaturen und zu erwägender Untersuchungsschritte angeht. 

Der Vortrag wird mittels ausgewählter Fälle ein Panorama der aktuell bekannten Fälschungsmethoden skizzieren und die daraus zu ziehenden Lehren anhand von drei Problemen (1. Nomenklatur, 2. Entlarvung bzw. Verhältnis von Kunsttechnologie und anderen Methoden, 3. Verbreitung von Information) diskutieren. Er wird sich zudem der Frage annehmen, wie man mit als Fälschungen entlarvten Objekten umgehen kann und soll. Hieraus lassen sich Schlüsse auf die Möglichkeiten einer gewissen Prävention sowie einer schnelleren Enttarnung ableiten, dank derer es vielleicht möglich sein wird, die Wirkdauer und -kraft von Kunstfälschungen zu mindern.

Prof. Dr. Henry Keazor studierte in Heidelberg und Paris Kunstgeschichte, Germanistik, Musikwissenschaft und Philosophie. Nach der Promotion 1996 in Heidelberg war er Stipendiat und Wissenschaftlicher Assistent am Kunsthistorischen Institut in Florenz. 2005 habilitierte er sich an der Universität Frankfurt am Main und war dann nach einer Gastprofessur an der Universität Mainz von 2006 bis 2008 Heisenberg-Stipendiat der DFG. Von 2008 bis 2012 hatte er den Lehrstuhl für Kunstgeschichte an der Universität des Saarlandes inne; seit 2012 lehrt er als Professor für Neuere und Neueste Kunstgeschichte an der Universität Heidelberg.

Monday | Montag, 10/07/2017, starting time at | Beginn um 18:15h, room | Raum A 111, Architekturgebäude der TU, Straße des 17. Juni 150/152, 10623 Berlin.

https://www.fokum.org/prof-dr-henry-keazor/ 

Published by:

]dedicated collectors

We discover relevant perspectives, merits, editorial keynotes and artists' expositions we do look upon favorably. We work within the fields of art concepts, critics, texts about artworks and expositions, and we stand for independent press in the art market and mainly support the visions of artists and the interests of collectors. That is the reason we called us ]dedicated collectors. Here you can find insides from behind the scenes, news about important researches, recommendations where to go and a critic view of several processes we recognized in arty contexts or changes of attitudes/behaviour. In cooperation with the Collectors Club in Berlin we created the collectors' circle: We always carry most about the collectors’ and artists' connection. art concepts & pr | critics | collectors’ and artists' connection | corporate art, purchasing, Salons and exhibitions. Proudly supported by www.collectorsclub.berlin/kommunikation

Katgeorien AllgemeinSchlagwörter , , , Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s