]info: VG Bild-Kunst Neuerungen nach der Mitgliederversammlung im digitalen Bereich – Infoabend 12.7. Berlin

Mit der kommenden Mitgliederversammlung der VG Bild-Kunst könnten Änderungen in der Verteilung der etwa 4 Mio. Euro aus den Geräteabgaben der Hersteller von Kopiergeräten, Druckern, Computern, Laptops und Smartphones auf die Künstler*innen zukommen. Davon entfallen etwa 1,1 Mio. auf die „Kopiervergütung Kunstausstellung“. Wenn Sie etwa ein Tablet kaufen, zahlt der Gerätehersteller zirka 7,-€ an die Verwertungsgesellschaft und damit sind alle Privatkopien weltweit abgegolten. Aber wer kopiert – und welches Kunstwerk? Im Kampf gegen fake news nutzen gute Journalisten bei der Bildrecherche Institute wie das https://www.dfki.de/web und Suchmaschinen wie http://imgops.com/ oder https://tineye.com/. Rechercher Albrecht Ude: „Künstler können damit Kopien der Bilder ihrer Kunstwerke recherchieren.“ Sammler im Bereich #Provenienz arbeiten. 

2016 und 2017 gab es keine Ausschüttungen zur digitalen Kopie seitens der VG Bild an ihre Mitglieder, weil der bisherige Verteilungsplan außer Kraft gesetzt werden musste. Jedes VG Bild-Kunst Mitglied hat nun zur anstehenden Mitgliederversammlung am 29. Juli in Bonn einen großen Stapel Papier erhalten. Konnten Künstler*innen bis 2015 ihre Veröffentlichungen im Internet bei der VG Bild-Kunst melden und dafür ein gutes Entgelt erzielen, so ist diese Ausschüttung rückwirkend für 2016 gestoppt worden. Was steckt hinter dieser Entscheidung und was soll stattdessen den Künstler*innen vergütet werden? Die Initiatoren von  www.ich-krieg-weniger.de/ haben sich intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt und laden am 12. Juli ein: Informations- und Diskussionsveranstaltung Zum neuen Verteilungsplan der VG Bild-Kunst, unterstützt vom BBK Berufsverband Bildender Künstler in Berlin.


Wer meldet der VG Bild-Kunst zukünftig künstlerische Aktivitäten und Erwerbe? Welche Rechte verbleiben bei den Künstler*innen? Ist die vorgestellte Ausstellungsvergütung ein gerechtes Modell? Die umfangreichen Änderunganträge zur Ausstellungs- und zur Bildrechtevergütung sind auf der Internetseite der VG Bild-Kunst nachzulesen:
http://www.bildkunst.de/fileadmin/User_upload/downloads/pdf_mitgliedsversammlungen/Antrag_8_-_Verteilungsplan_BG_I_-_Kunst.pdf
http://www.bildkunst.de/fileadmin/User_upload/downloads/pdf_mitgliedsversammlungen/Antrag_9_-_Verteilungsplan_BG_II_-_Bild.pdf

 Infoabend im ExRotraprint, Gottschedstr. 4, 13357 Berlin-Wedding

Gesprächsleitung: Dr. Frieder Schnock, Geschäftsführer bildungswerk des bbk berlin
Einführung: Martin Zellerhoff, bildender Künstler und Initiator von #ich krieg‘ weniger
Kurzvortrag: Dr. Urban Pappi, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied VG Bild-Kunst
Diskussion: Zu den Problemen des neuen Verteilungsplans der VG Bild-Kunst
•       Dr. Miriam Kellerhals, Urheberrechtsanwältin
•       Werner Schaub, Künstler & VG Bild-Kunst Vorstandsmitglied für die Berufsgruppe I
•       Raimar Stange, Journalist und Kurator
•       Martin Zellerhoff,  bildender Künstler und Initiator von http://www.ich-krieg-weniger.de/
•       Christina Zück, bildende Künstlerin

Einladung und Unterlagen zur Mitgliederversammlung der VG Bild-Kunst am 29.7.2017:
http://www.bildkunst.de/vg-bild-kunst/mitglieder-und-berufsgruppenversammlungen/anstehende-mitgliederversammlungen/einladung-und-unterlagen.html
_________________________________________________________________________________
Dr. Martin Vogel hat vor dem Europäischen Gerichtshof ein Urteil erstritten, die den tatsächlichen Urheber*innen von Bildern & Texten die direkte und gerechte Vergütung an ihren Werken sichern sollte:
https://www.perlentaucher.de/essay/die-neuregelung-der-verlegerbeteiligung-eine-irrefuehrung-der-urheber.html

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. (c) Bild: Noritsch

 

Published by:

]dedicated collectors

We discover relevant perspectives, merits, editorial keynotes and artists' expositions we do look upon favorably. We work within the fields of art concepts, critics, texts about artworks and expositions, and we stand for independent press in the art market and mainly support the visions of artists and the interests of collectors. That is the reason we called us ]dedicated collectors. Here you can find insides from behind the scenes, news about important researches, recommendations where to go and a critic view of several processes we recognized in arty contexts or changes of attitudes/behaviour. In cooperation with the Collectors Club in Berlin we created the collectors' circle: We always carry most about the collectors’ and artists' connection. art concepts & pr | critics | collectors’ and artists' connection | corporate art, purchasing, Salons and exhibitions. Proudly supported by www.collectorsclub.berlin/kommunikation

Katgeorien Allgemein, behind the scene, communityHinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s