]tip: Salon Dahlmann, Berlin, Aperó und Artist talk am 27. Juni 2017

Künstler und Filmemacher Mika Taanila ist einer von sechs Künstlern, die gegenwärtig im Nordischen Pavillon auf der 57. Biennale in Venedig vertreten sind. Salon Dahlmann, Berlin und Balzer Projects, Basel, freuen sich, eine Einzelausstellung von Taanilas neusten Projekten vorzustellen: die Video-Installation und Cut-Out Buch-Arbeit The Earth Who Fell To Man.

Die Videoinstallation TEWFTM ist eine Fortsetzung Taanilas reduktionistischer Film- und Klangarbeiten, wie My Silence von 2013. Die Eliminierung des zentralen filmischen Elements, die menschliche Form, verwandelt den Film in eine „gelöschte Erzählung“. Die Arbeit basiert auf Nicolas Roegs Film „The Man Who Fell to Earth“ (1976) mit David Bowie, nur ohne Menschen. Landschaften, Gebäude, Kulissen, Straßen, Himmel und die Erde laufen in einer scheinbar chaotischen Ordnung verkehrt herum auf dem Bildschirm und werden akustisch durch Erdbeben und Erdrutsche begleitet.

Im Rahmen seines Projekts Film Reader für den Nordischen Pavillon in Venedig zeigt Taanila auch eine Serie präparierter Filmbücher. Anstelle einer formalen Textbearbeitung werden die Bücher mit verschiedenen Werkzeugen und Hilfsmitteln wie Skalpellen, Bohrer und Pistolen bearbeitet, wodurch ein Prozess parallel zum herkömmlichen Filmschnitt, z. B. dem „Splicing“ erzeugt wird. Diese so behandelten Bücher gehören thematisch zu den „bewegten Bildern“ im buchstäblichen Sinne: Immaterielle Ideen des filmischen Schreibens und Lesens verwandeln sich in unheimliche filmische Collagen.

Archivierung, Erinnerung, Technologie- und Medien-Nostalgie sowie Archäologie der Zukunft stehen im Mittelpunkt von Mika Taanilas Arbeiten. Erfolgreich fordert er die Schnittstellen von Kunst, Fotografie und Film heraus. Als Teil seiner künstlerischen Praxis kann er mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Bearbeitung von Film und Video (sowohl analog als auch digital) für sich nutzen und sie thematisch und visuell in seinen Arbeiten umsetzen. Viele Titel in seiner Filmografie basieren auf archivarischen Fundstücken seiner cinematografisch-archäologischen Sammlung.

Mika Taanila (*1965) lebt und arbeitet in Helsinki.

Weitere Informationen zur Ausstellung: http://www.salon-dahlmann.de/index.php/de/ausstellungen/238-concierge-raum

Der Salon Dahlmann ist nach Hildegard Dahlmann, der letzten Besitzerin des Hauses, benannt. Das Gebäude wurde 2010 von der Familie Miettinen erworben.
Mit dem Salon Dahlmann hat Timo Miettinen eine Verbindung zur Berliner Salonkulturtradition aufgebaut, die nicht weit vom Kurfürstendamm in Westberlin entstand. Der Salon präsentiert ein eklektisches Programm mit einer Reihe von verschiedenen Formaten: Ausstellungen, Konzerte, Performances, Workshops und Begegnungen von kreativen Menschen und Fachleuten in vielen Bereichen. Die Institution ist nicht nur ein Raum für kulturelle Treffen und Veranstaltungen: Das ganze Haus ist den Künsten gewidmet. Neben dem Salon befindet sich eine private Wohnung – die Ferienwohnung – wunderschön eingerichtet und verbindet deutsches und finnisches Design. Es beherbergt eine Auswahl von Kunstwerken aus der Miettinen-Kollektion mit wechselnden Arrangements in Abstimmung mit den temporären Ausstellungen im Salon. Für den Eingang des Gebäudes hat der Berliner Künstler Björn Dahlem eine permanente Lichtinstallation mit dem Titel „Lokale Gruppe“ geschaffen. Der Hof des Hauses wurde vor kurzem neu gestaltet, um eine Skulptur von Hans Arp unterzubringen, die freundlicherweise von der Stiftung Arp zur Verfügung gestellt wurde.

Die Besucher sind eingeladen, an Samstagen geführte Touren zu besuchen, um den Salon, die private Wohnung und den Hof zu besuchen.
facebook-Event

Olaf Möller ist Schriftsteller, Programmierer und Kurator. Er referiert Filmgeschichte und Theorie an der Aalto University, Helsinki, und ist Mitglied des Selektionsausschusses des Oberhausen International Short Film Festival. Olaf Möller wohnt in Köln.

Bildschirmfoto 2017-07-27 um 13.44.27

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s