]architecture: Stuttgarter Galerie ehrt Fehling + Gogel

Ausstellungsdauer: 10.09.2017 bis 22.10.2017

Öffnungszeiten: Sa./So. 14-18 Uhr und nach Vereinbarung

Ort: Galerie Sonnenberg, Korinnaweg 50A, 70597 Stuttgart, www.galerie-sonnenberg.de

Alle Fotografien wurden der Galerie zur Verfügung gestellt von (c) Rainer Gollmer.

Die Schau wurde am 9. September durch Dieter M. Hörmann, Michael Koch und Hans-Joachim Kraft eröffnet. Die Einführung sprach Gunnar Klack, Architekt und Buchautor „Gebaute Landschaften. Fehling+Gogel und die organische Architektur“.

Einen Höhepunkt im Werk der Architekten bilden die Institutsgebäude, die sie in den Jahren von 1965 bis 1980 für die Max-Planck-Gesellschaft in Berlin gebaut haben, sowie weitere Bauten für Bildungs- und Kultureinrichtungen in Berlin und München. Das Oeuvre ist weit gespannt, es umfasst Wohnungsbauten, Sakralbauten, Gemeindezentren, Instituts- und Universitätsgebäude, Verwaltungsgebäude und Ausstellungsbauten. Im Werkverzeichnis sind 64 Werke verzeichnet. Die meisten wurden gebaut. In Ihrem Entwurfsprozess finden sich Bezüge zum organischen Bauen. Trotz der freien Gestaltung der Gebäude in Grund- und Aufriss distanzierten sich die Architekten aber von einer Zuordnung zur organischen Architektur. Organisation von Funktionsabläufen und Schaffung von Innenräumen mit hohem kommunikativen Charakter führen zu vielgestaltigen Bauwerken in polygonalen und geometrischen Strukturen. Sie haben Körper und Räume geschaffen, über ihren Architekturstil haben sie sich wenig ausgelassen.

Rückblick Berlin: Im Max-Planck-Institut für Bildungsforschung zeigte 2015 -sehr passend zur Architektur- der Maler Baback Tscharandabi seine Serie „piles & flaps“:

Published by:

]dedicated collectors

We discover relevant perspectives, merits, editorial keynotes and artists' expositions we do look upon favorably. We work within the fields of art concepts, critics, texts about artworks and expositions, and we stand for independent press in the art market and mainly support the visions of artists and the interests of collectors. That is the reason we called us ]dedicated collectors. Here you can find insides from behind the scenes, news about important researches, recommendations where to go and a critic view of several processes we recognized in arty contexts or changes of attitudes/behaviour. In cooperation with the Collectors Club in Berlin we created the collectors' circle: We always carry most about the collectors’ and artists' connection. art concepts & pr | critics | collectors’ and artists' connection | corporate art, purchasing, Salons and exhibitions. Proudly supported by www.collectorsclub.berlin/kommunikation

Katgeorien Allgemein, Architektur, Ausstellung, behind the scene, SüddeutschlandSchlagwörter , , , , , , , , , , Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s