]sharing is caring

[Kunstprojekt der Künstlerin Jia, Berlin – English: http://mini-shop.org/%5D

In China gibt es mehr als 62 Millionen zurückgelassene Kinder, deren Eltern gezwungen sind, ihren Lebensunterhalt fern der Heimat zu verdienen. Die zurückgelassenen Kinder der Yi-Nationalität sind besonders benachteiligt, da viele ihrer Eltern Opfer des Handels mit Drogen im benachbarten Myanmar – Teil des Goldenen Dreiecks – wurden.

Mit ihrem fortlaufenden Kunstprojekt Mini-Shop, das als Installation in der Ausstellung Vorsicht Kinder! geschützt, geliebt, gefährdet zu sehen ist, bringt die aus China stammende Künstlerin Jia Kinder mit Yi-Nationalität aus der Liangshan-Waisenschule in Sichuan mit Menschen außerhalb des Waisenhauses zusammen. Die Kinder haben zum Mini-Shop-Projekt einige ihrer Lieblingskunstwerke beigetragen. Beim Familienworkshop am 10. Dezember wird Jia eine kurze Einführung in das Kunstprojekt geben und von den Neujahrstraditionen der Yi in China berichten. Anschließend können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops Weihnachts- und Neujahrsgeschenke für die chinesischen Kinder anfertigen und diese nach Ausstellungsende gegen eines derer Geschenke eintauschen. Traditionen der Yi und deutsche Weihnachtsbräuche werden so miteinander verbunden.

Mini-Shops sind improvisierte Läden, die man in ganz China findet und die neben Lebensmitteln vor allem Süßigkeiten und Spielzeug verkaufen. Sie haben eine besondere Anziehungskraft für Kinder, die auf dem Heimweg nach der Schule gerne hier Halt machen.

Das Humboldt Forum lädt am kommenden Sonntag, den 10. Dezember 2017, von 14 bis 16 Uhr im Rahmen der Ausstellung Vorsicht Kinder! geschützt, geliebt, gefährdet zu einem Familienworkshop mit der Künstlerin Jia ein. Kinder, Jugendliche und Eltern können nach einem Rundgang durch die Ausstellung gemeinsam Geschenke anfertigen und diese in der Installation Mini-Shop nach Ausstellungsende jeweils gegen ein Geschenk von chinesischen Kindern eintauschen. Der Workshop findet in der Humboldt-Box, Schloßplatz 5, 10178 Berlin statt. Der Eintritt in die Ausstellung sowie der Workshop sind kostenlos. Seit Beginn der Ausstellung können Besucherinnen und Besucher den chinesischen Kindern einen Gegenstand, der ihnen persönlich am Herzen liegt, schenken und erhalten dafür nach Ausstellungsende im Tausch ein Kinderkunstwerk ihrer Wahl. Beim Geschenketausch wird die Künstlerin behilflich sein.

Um ein Kunstwerk zu erhalten oder auch für weitere Informationen zum Kunstprojekt von Jia besuchen Sie bitte [mini-shop.org](http://mini-shop.org.n2g33.com/cjz8vr3n-7iorp13r-hop4mt02-ci9).

Quelle/Kontakt: presse.kultur@humboldtforum.com

Published by:

]dedicated collectors

We discover relevant perspectives, merits, editorial keynotes and artists' expositions we do look upon favorably. We work within the fields of art concepts, critics, texts about artworks and expositions, and we stand for independent press in the art market and mainly support the visions of artists and the interests of collectors. That is the reason we called us ]dedicated collectors. Here you can find insides from behind the scenes, news about important researches, recommendations where to go and a critic view of several processes we recognized in arty contexts or changes of attitudes/behaviour. In cooperation with the Collectors Club in Berlin we created the collectors' circle: We always carry most about the collectors’ and artists' connection. art concepts & pr | critics | collectors’ and artists' connection | corporate art, purchasing, Salons and exhibitions. Proudly supported by www.collectorsclub.berlin/kommunikation

Katgeorien AllgemeinHinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s