]Asiatica-Sammlung von W. Reimers, MAK FFM

“Hauptsächlich ostasiatische Kultur und Kunst studiert; Sammlung angelegt”, schreibt Werner Reimers in seinen selbst verfassten Lebenslauf. Die Beschäftigung mit der Kunst des Fernen Ostens dürfte für ihn ein sehr persönliches Heimatgefühl bedient haben. Der Hamburger Kaufmannssohn war nicht nur in Yokohama geboren worden, sondern hatte dort auch viele prägende Jahre als junger Erwachsener verbracht.

Im Museum Angewandte Kunst können Sie noch bis zum 24. Februar in Geburtsort Yokohama. Der Unternehmer Werner Reimers und seine Asiatica Sammlung mehr über seine Faszination an der Kunst des Fernen Ostens erfahren und selbst einen Blick auf Malerei, Skulptur, Bronze, Cloisonné und Jade aus China und Japan werfen. 

Malerei, Skulptur, Bronze, Cloisonné und Jade aus China und Japan: Die Asiatica-Sammlung des Unternehmers Werner Reimers (1888–1965) umfasst beinahe alle wichtigen Sparten der Ostasiatischen Kunst und bietet ein eindrucksvolles Zeugnis dessen, was westliche Sammler im 20. Jahrhundert an der Kunst des Fernen Ostens faszinierte. 

Im Rahmen einer Wissenschaftspartnerschaft zwischen der Werner Reimers Stiftung und dem Museum Angewandte Kunst wurde 2016/17 die gesamte Sammlung wissenschaftlich aufgearbeitet. 

Anlässlich des Erscheinens des Gesamtkatalogs zeigt das Museum Angewandte Kunst rund 60 ausgewählte Werke der Sammlung, darunter etwa Albumblätter mit eleganter Tuschmalerei, einen Buddha aus Kalkstein oder eine kunstvoll verzierte Jadeschale aus der Ming-Zeit.

Kurator: Dr. Stephan von der Schulenburg

In Kooperation mit der Werner Reimers Stiftung/Bad Homburg.


Museum Angewandte Kunst

Schaumainkai 17
60594 Frankfurt 
069 212 44539 (Kasse/Foyer) 
069 212 31286/38857 (Informationen zum Museum)
069 212 38522 (Informationen zu Führungen)

www.museumangewandtekunst.de

Das Museum ist barrierefrei.

Mehr zum Konzept des Museums.

Werbeanzeigen

Published by:

]dedicated collectors

We discover relevant perspectives, merits, editorial keynotes and artists' expositions we do look upon favorably. We work within the fields of art concepts, critics, texts about artworks and expositions, and we stand for independent press in the art market and mainly support the visions of artists and the interests of collectors. That is the reason we called us ]dedicated collectors. Here you can find insides from behind the scenes, news about important researches, recommendations where to go and a critic view of several processes we recognized in arty contexts or changes of attitudes/behaviour. In cooperation with the Collectors Club in Berlin we created the collectors' circle: We always carry most about the collectors’ and artists' connection. art concepts & pr | critics | collectors’ and artists' connection | corporate art, purchasing, Salons and exhibitions. Proudly supported by www.collectorsclub.berlin/kommunikation

Katgeorien Allgemein, Archiv, Asien, Ausstellung, Kunstsammlung / collecting art, Museum, Nachlass, ResearchSchlagwörter , , , , , , , , , , Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s